Sonntag, 18. Februar 2018








Update Tag 3: Trinken - Schlafen - durch die Gegend robben, um bei Mama anzudocken - darin besteht der Tagesablauf unserer "Big Five". Die Gewichtszunahme ist schon fast beängstigend, ich erinnere mich an frühere Würfe, wo ich froh war, wenn nach drei bis vier Tagen wenigstens 70 bis 100 Gramm mehr als das Geburtsgewicht auf der Waage angezeigt wurden. Heute haben fast alle die 200-Gramm-Marke geknackt und wiegen um die 650 Gramm. Immer liegt irgendeiner an Luca's Gesäuge und nuckelt, manchmal fließt auch schon gar keine Milch mehr. Aber es scheint, wie ein Schnuller, sehr beruhigend zu sein. Und dann wird weitergeschlafen und -gewachsen.









Die Welpen sind alle vergeben!

Samstag, 17. Februar 2018

Tag 2 nach Geburt: wir Menschen fangen an, uns zu erholen und Luca geht es bestens. Leider haben wir gestern Abend eine kleine Hündin verloren, die Letztgeborene. Warum, werden wir wohl nicht erfahren, sie war voll entwickelt, wollte aber anfangs nicht recht säugen. Dieser kleine Hund hat in den nächsten 24 Stunden dann unsere ganze Aufmerksamkeit und medizinische Zuwendung in Anspruch genommen, was aber leider  nichts genützt hat. Doch selbst nach so vielen Jahren des Züchtens habe ich wieder neue Erfahrungen gemacht und Erkenntnisse gewonnen. Das ist wohl die positive Seite. Was bleibt ist die Trauer um einen kleinen Hund, der sein Leben noch vor sich haben sollte und die Enttäuschung auf der anderen Seite, wenn man jemandem, dem man gerne eine Hündin gegeben hätte, absagen muß.

Und den "Big Five" geht es prächtig, sie nehmen stetig zu, was bei der Anzahl und Luca's gut ausgestatteter Milchbar kein Wunder ist. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung!



Freitag, 16. Februar 2018

Die Welpen wurden gestern geboren, morgens um kurz nach neun kam der erste Rüde.
Jetzt liegen sechs Welpen in der Wurfkiste, drei Hündinnen und drei Rüden. Leider war die Geburt für alle Anwesenden sehr anstrengend, deshalb gibt es die ausführlichen Infos erst, wenn wir (Menschen) wieder richtig aus den Augen gucken können.


Samstag, 3. Februar 2018


Der nächste Nc -Hund steht nun im (DRC-) Gebrauchshundestammbuch: die Prüfung, die zu einer solchen Eintragung führt, war zwar schon im Oktober, aber mit der Urkunde dauert es immer ein bisschen.
Zehn Hunde aus sechs Würfen, interessanterweise mehr Hündinnen als Rüden, haben für ihre jagdlichen Leistungen bei einer VPS oder Gebrauchsprüfung diesen Eintrag in ein Gebrauchshundestammbuch bekommen. Leider ist dies beim Labradorclub für das Bestehen einer  JGP, die der RGP und VGP ebenbürtig ist, nicht vorgesehen, weshalb Nc Eluca ohne auskommen muß. Trotzdem steht sie natürlich in meiner Liste :-), denn die Leistung bleibt die gleiche. Ob mit oder ohne Urkunde.

Nc Alfons (VPS o. Fuchs, DGStB oFu)
Nc Coco (VGP + Fuchs, DGStB))
Nc Eluca (JGP/ LCD, deshalb ohne Nummer. Schade)
Nc Elwood (VGP + Fuchs, DGStB)
Nc Erasmus (RGP, DRC-GStB)
Nc Fortune for Hazel (RGP, DRC-GStB)
Nc Goyah (RGP, DRC-GStB)
Nc Holly (VPS, DGStB)
Nc Hazel (VPS, DGStB-Eintrag steht noch aus)
Nc Half Moon Taine (RGP, DRC-GStB, s.o.)

Mindestens die Hälfte der Hunde wird (oder wurde, je nach Alter) in der jagdfreien Zeit  auch im Dummysport auf Workingtests geführt. Es geht also beides. Meine Hunde gehen heute mit zur Jagd und sammeln Enten ein und morgen apportieren sie mit der gleichen Selbstverständlichkeit und Passion Dummys. Geht doch!









Ardmuir Earl of Brookbank Die Wurfplanung steht wieder! Wir haben uns nun definitiv für Ardmuir Earl of Brookbank entschieden. Der engli...