Montag, 24. August 2015

Ein wettkampfreiches Wochenende ist vorüber:
Barney (Nc Gasper) bekommt beim WT "Tanz auf dem Vulkan" in der Eifel in der Schnupperklasse ein "sehr gut", es geht deutlich sichtbar voran. Ronja (Nc Ghandali)  erreicht in der Anfängerklasse ebenfalls ein "sehr gut". Wir sehen uns also bei der Newcomer Trophy :-)

Ergebnisse Schnuppern

Ergebnisse Anfänger


Barney (Nc Gasper) bei der Aufgabe von W. Köhler © Dr. Georg Mittelbach, www.image-fotowelt.de

Beim LCD-NRW-Cup auf dem Klaukenhof (im Sauerland???) besteht Paul (Nc Erasmus) die Offene Klasse mit 82 Punkten und damit einem "sehr gut".

Ergebnisse

Und wir: Greete und Goya üben am Sonntagnachmittag für Brauchbarkeit und BLP, (noch) ganz stressfrei, doch getrübt durch einen schweren Unfall,  der von uns unbemerkt, in nur 100 Metern Entfernung stattfindet. Plötzlich ist alles voll mit Rettungswagen und Feuerwehr. Ein Auto liegt auf dem Dach, mindestens 20 Meter neben der Böschung, auf einem abgeernteten Feld. Ursprünglich wollten wir die Schleppen auf diesem Feld ziehen, weil es dort einen Wildschutzzaun zur Straße gibt, hatten uns dann aber zufälligerweise für ein anderes Feld entschieden..........

Freitag, 21. August 2015

Jetzt sind die Röntgenergebnisse von Nc Hennyka, Hazel und Hero auch ganz offiziell da:
Henny A2/ ED 0,  LÜW 0
Hazel A2/ ED 0, LÜW 0  OCD Schulter: frei
Hero B1/ ED Grenzfall/frei LÜW 0
(LÜW = Lendenübergangswirbel, 0 = keiner vorhanden)
(Grenzfall = der Gutachter sieht am Ellbogen eine minimale Veränderung, die ein "frei" ausschließt, aber für eine ED 1 (die im Bereich 2mm liegt) nicht ausreicht. Ein ED GF ist deshalb nicht zuchtausschließend!

Hero und (Halo) Ybil haben seit heute auch ein geprüftes Wesen, Herr Karrenberg war zufrieden mit dem, was er gesehen hat.

Herzlichen Glückwunsch, nun warten wir gespannt auf die letzten Röntgenergebnisse. Der H-Wurf ist seit gestern komplett geröntgt.
Vielen, vielen Dank für eure Kooperation, ihr seid prima!!!!!!!

Hier gehts zur DRC-Datenbank


Samstag, 15. August 2015

Goya und ich waren zu unser beider aller-aller-aller-allerersten Markpröve in Dänemark. In 13 Jahren habe ich es nie über die nicht sehr weit entfernte Grenze ins Nachbarland zu einer der Jagdprüfungen geschafft. Nun also eine Premiere, die die Anfahrt in verschiedener Hinsicht gelohnt hat. Der junge Hund gehört natürlich in die "begynderklasse" (Anfänger), unser Richter Jens (???) sprach kein deutsch und nur ganz wenig englisch, dafür kann ich kein dänisch. Aber die Kommunikation klappte trotzdem wunderbar und nach den vier hintereinander weggearbeiteten Aufgaben (Landmarkierung/ Landmarkierung/ Wassermarkierung & Suche) schrieb er einige kurze Sätze in den Bericht, die ich mir erst übersetzen lassen mußte. Fazit: " Ein Hund mit viel Jagdverstand und -passion." Das hab ich doch schon immer gewusst, aber schön, dass es auch mal jemand anderem aufgefallen ist :-) Goya hat in der 1.Prämie bestanden, besser geht nicht. Gerade ihr Suchenstil im recht großen Gebiet hat ihm gut gefallen, die Markierungen wurden auf den Punkt gearbeitet.
Ein traumhaftes Gelände in der Nähe von Billund stand den Teilnehmern zur Verfügung, alles verlief ziemlich unaufgeregt. Das hat jedenfalls Lust auf "mehr" gemacht, mit der 1.Prämie können wir nun gleich in die "abenklasse" (Fortgeschrittene) gehen, da wird es etwas anspruchsvoller, aber machbar. Vielleicht landen wir in einigen Jahren doch mal bei einem dänischen Field Trial?????? Mal sehen. Erst einmal geht's morgen zu Stef Bollen zum Mock Trial Training. Lange nicht gesehen.

Heide, Hügel, Wasser und Binsen - das macht dieses wirklich schöne Gelände aus

Freitag, 14. August 2015

News News News:
Schon 2,5 Monate nach dem Röntgen sind die Ergebnisse für Nc Hennyka da, bisher allerdings noch inoffiziell: HD A2, ED frei, die OCD-geröntgte Schulter ist beim Gutachter nie angekommen. Leider hat sich hier die Tierärztliche Klinik nicht gerade mit Ruhm bekleckert.....
Trotzdem: wunderbar, das Ergebnis. Das lässt ja auf viele weitere (hoffentlich gute) Ergebnisse in den nächsten Tagen hoffen.

Mittwoch, 12. August 2015


Die weltbeste Malou (Junior's Typical J.Lo) hat heute ihren 13. Geburtstag.
Beide Fotos zeigen sehr deutlich ihre Lieblingsbeschäftigung, Kopf und Knochen wollen in diesem Alter oft nicht mehr so wie in jungen Jahren. Manchmal steht sie vor mir und guckt mich so an, als wolle sie fragen: "Und wer bist du jetzt nochmal???" Macht nix, spätestens zur Fütterungszeit fällt es ihr wieder ein :-)

Montag, 10. August 2015

Lossatal-Cup: erst zum zweiten Mal fand dieser relativ kleine Workingtest irgendwo hinter Leipzig auf einem sehr schönen Gutsgelände statt. Die Familiengeschichte habe ich mir letztes Jahr vom Hausherrn erzählen lassen, war sehr spannend zu hören. Nun also wieder ein WT dort, dieses Mal allerdings ohne mich.

Warten zwischen den Stationen: Taine (vorne)
und ihre Mutter Luca (als Begleitung)
Teilgenommen haben am Samstag Kathrin und Frisbee ( Fortgeschrittene) und die beiden belegten mit 98/120 Pktn. den 6.Platz. Sehr schön :-)
Sonntag gingen die Anfänger an den Start, und mit dabei Monty, Frisbee's Bruder, sowie aus dem H-Wurf Taine. Beide bestanden mit einem gut und 94, bzw. 90 von 120 Pktn.
Drei Richter, sechs Aufgaben, aber leider hochsommerliche Temperaturen. Hätte der der WT mal um Hamburg stattgefunden, wir hatten höchstens 23 Grad am Wochenende......


Sonntag, 2. August 2015

Light and Shadow's - Licht und Schatten -  überziehen das Wochenende. Am Samstag schickt Michi ein Foto von seiner und Hunters (Nc Half Moon Hunter) erster gemeinsamen erfolgreichen Krähenjagd, irgendwo südlich von Hamburg.

Hunter und seine Krähen
Wir befinden uns auf dem Weg zum DRC-Gelände in Wunstorf, in der Nähe von Hannover, denn Goya hat ihren zweiten Workingtest in der F.  Sechs durchweg sehr anspruchsvolle Aufgaben, die z.T. sehr streng bewertet wurden,  liegen vor uns, aber schon in der zweiten bekommen wir eine Null. "Wrong bird", was in diesem Fall "falsches Dummy" bedeutet, nehme ich ganz alleine auf meine Kappe. Ich bin die Erste von Fünfen aus unserer Gruppe, die an einer (oder auch zwei) Aufgaben scheitert. Dafür haben wir aber auch den Sieger in unserer Gruppe :-)  Ich nehme das gelassen, denn ich bin bei den Durchfallen mit 77 von 120 Punkten auf Platz 1 und stehe damit gleich hinter dem letzen Hund der bestanden hat ;-)
Paul (Nc Erasmus) besteht am Nachmittag die Open ebenfalls nicht und holt sich zwei Nullen.
Abends lese ich bei Facebook, dass Kathrin und Frisbee (Nc Frisbee's Fortune) zur Markpröve in Dänemark sind und dort einen weiteren silbernen Löffel für das Bestehen in der 1.Prämie, dieses Mal in der abenklass (vergleichbar mit unserer F-Klasse), bekommen haben. So sammelt man sich die Aussteuer zusammen..... Für mich völlig überraschend kommt auch noch eine sms von Renate, dass Nc Hazel in Oesingen (muß bei Celle liegen) die Dummy A mit 65 Punkten bestanden hat. Renate hatte Stillschweigen über ihre Prüfungspläne gelegt. Jetzt ist Schluß mit Schnupperklasse.......der Ernst des Lebens beginnt.

"Light and Shadow's Fockea", besser bekannt als meine Summer, wird heute 10 Jahre alt. Ich kann mich noch gut an den Tag erinnern, als Valerie und ich sie aus der Nähe von Lüneburg bei ihrem Züchter Carsten Schröder abgeholt haben. Heute ist sie die Stammhündin meiner Arbeitslinienhunde, hatte 17 Welpen in zwei Würfen und in meinem Kennel 27 Enkel, die den Zwingernamen "Never change" haben.

Summer, heute in unserem Garten
Die beiden Seniorinnen unter sich. Malou (links) wird übernächste Woche 13 Jahre alt













In Wunstorf wurde heute die Anfängerklasse gerichtet, mit Monty (Nc Freemont Tasco), Moji (Nc Glenda) sowie Hero (Nc Happy Hero) am Start. Hero bekommt 100 von 120 Punkten und ein sehr gut, Moji 96 Pkt und verpasst das sg damit um einen Punkt. Allerdings hat sie 3 x 20 Punkte in den Aufgaben, nur an einer ist sie fast gescheitert, da gab's dann nur 3 Punkte. Das zieht dann gleich ganz tief nach unten. Monty hat sich leider, so wie Goya und Paul, eine Null geholt und konnte damit nicht bestehen.
Auf der Fahrt nach Wunstorf habe ich nachgerechnet, dass ich zum letzten Mal vor ca 8 Jahren beim Workingtest dort war. Einer der Richter war Gereon Ting, der seine "berühmt-berüchtigten" Locktauben aufgestellt hatte. Summer bekam insgesamt 87 von 100 Punkten und ein sg in der Anfängerklasse, und der WT hieß damals noch "Ab in den Norden".
Schön, dass der Nachwuchs jetzt auch dort erfolgreich ist. Und nach einer Null dreht sich Erde immer noch. Jedenfalls meine :-)


Ardmuir Earl of Brookbank Die Wurfplanung steht wieder! Wir haben uns nun definitiv für Ardmuir Earl of Brookbank entschieden. Der engli...