Freitag, 24. Juli 2015

Die nächste Generation Nc's darf nun offiziell auch Nachwuchs bekommen: heute kam die Zuchtzulassungsbescheinigung des Deutschen Retriever Clubs (VDH) für Goya.......


Donnerstag, 23. Juli 2015

Mit ein paar Tagen Verspätung kommt nun die Zusammenfassung des letzten Wochenendes, das ziemlich aufregend und turbulent an unterschiedlichen Orten verlief.
Am Samstag stellt sich eine Girls-Group, bestehend aus Nc Hennyka, Nc Halo Ybil und Nc Hazel, den Herausforderungen ihres ersten Workingtests, in der Schnupperklasse.  Drei Richter bedeuten (fast) immer auch sechs Aufgaben und einen langen Tag. Gemeistert haben sie das alles prima, beim "Kleinen Workingtest" in Ringstedt, Hazel mit dem Prädikat "vorzüglich" als einer der drei besten Hunde (von insgesamt 26), die beiden anderen mit "gut".
Zeitgleich befinden Nc Goya und ich uns südlich von Berlin beim ebenfalls schon traditionellen Clauert Cup. Und es hat uns unversehens in die Fortgeschrittenenklasse versetzt, weil die Anfängerklasse schon so voll war und Cookie ihren Startplatz in der Open wegen einer Verletzung nicht antreten konnte. Nun also der junge Hund zwischen all den "alten Hasen" in der F. Nach einem von uns beiden leicht verpatzten (besser: verschlafenen) Entree am Wasser - wir guckten beide etwas zu versonnen dem weit entfernt vors Schilf fallenden Dummy zu (deshalb "nur" 15 Punkte....), hat sich die Kleine tapfer geschlagen. Die Aufgaben waren nicht schwierig, wurden aber pingelig gerichtet, was ich nicht abwertend meine. Es kamen zum Schluß 81 von 100 Punkten und ein "sehr gut" dabei heraus, was für einen Aufstieg in die Open schon ausreicht ;-)
Nach der F kommen die Open-Hunde am Nachmittag und Luca (Nc Eluca) ist am Start. Sie erreicht ebenfalls 81 von 100 Punkten und damit den 9. Platz......Der Samstag geht also sehr erfolgreich für uns alle zu Ende.
Sonntag geht's weiter, in Ringstedt ebenso wie in Trebbin, beide Male startet die Anfängerklasse. Beim Clauert Cup ist Nc (Half Moon) Taine dabei, gerade mal knapp 14 Monate alt und mit 90 von 100 Punkten verpasst sie bei ihrem allerersten WT nur knapp das "vorzüglich". Auch sie ist der jüngste Hund in dieser Klasse. Einige hundert Kilometer weiter treten Moji (Nc Glenda) und Nc (Happy) Hero an. Es regnet hier wie dort zeitweise in Strömen, was der Stimmung aber keinen Abbruch tut. Moji erreicht 110 von 120 Punkten und kommt damit auf dem 7. Platz, Hero wird platziert! 112 Punkte katapultieren ihn unversehens auf Platz 3 und die Besitzerin nahezu in den Himmel :-). Finale, wir kommen??????
Was soll ich da noch sagen???? Toll gemacht, meine Lieben, spätestens in der Open treten wir dann alle zusammen bzw. gegeneinander an ;-) Darauf bin ich schon ziemlich gespannt.

Danke an die Veranstalter beider WT's, für die Organisation, die Durchführung und die vielen Nerven, die das alles kostet. Danke an Richter und Helfer, die sich bei Wind und Wetter für die Hunde hinstellen und unermüdlich schießen, werfen, auslegen, koordinieren.

Goya, wartet auf das entsprechende Kommando

Nachtrag: WT alleine reicht ja lange nicht aus, weshalb Goya, Taine und Luca noch zwei Tage Training bei Oliver Kiraly dranhängen konnten und sicherlich wieder ein gutes Stück weiter gekommen sind. Anspruchsvolle Aufgaben, gute, schnelle Hunde und fast nur schönes Wetter, mittags ein Picknick auf Wiese, perfektionieren ein rundum gelungenes langes Wochenende. Berlin, oder knapp daneben, ist eben immer eine Reise wert........ Danke, Birgit.


Man ahnt die großen Distanzen

Dies sind allerdings die Open Hunde (Gunsight's Eskin, Gunsight's Dotted Clay und Nc Eluca), ganz weit weg
Und dass wir einmal, am Dienstag, im Regen die Hand  vor den Augen nicht sehen konnten und alle komplett durchnässt wurden - who cares? Deshalb schwimmt auch irgendwo auf einem der Teiche noch ein besticktes (altes) Dummy von mir: Only for you. Möge es dem Finder Glück bringen.


Ergebnisse "Kleiner Workingtest Ringstedt 2015"

Ergebnisse "Clauert Cup Trebbin 2015"

Montag, 6. Juli 2015

Manchmal darf man sich auch mit fremden Federn schmücken, oder? Blackthorn Ireneus "Fix", Vater unseres G-Wurfes, hat am letzten Wochenende beim Internationalen Workingtest (IWT) in Tschechien den grandiosen 4.Platz mit seinem Team belegt. Zwei Tage konstant gutes Arbeiten bei den Temperaturen- Hut ab. Vielleicht fällt ja da ein bißchen Glanz auf den Nachwuchs ab ;-)
Bilder habe ich leider keine, aber den Link zu den Ergebnislisten
Herzlichen Glückwunsch auch an das deutsche Gunsight's-Team zum 2.Platz.

Ardmuir Earl of Brookbank Die Wurfplanung steht wieder! Wir haben uns nun definitiv für Ardmuir Earl of Brookbank entschieden. Der engli...