Montag, 30. März 2015

Luca (Nc Eluca) war zum ersten Mal beim German Cup, der Deutschen Team-Meisterschaft, die dieses Jahr in Gemünden am Main stattfand. Zwei anstrengende Tage für 37 Teams, 5 Richter und die vielen Helfer mussten bewältigt werden. Team 33 ( Nc Eluca, Light and Shadow's Gladwin und Henk Summoners Tale) landete punktemässig im obersten Ergebnisdrittel mit 532 von 660 Punkten und damit auf Platz 12. Zu den Ergebnislisten
Ganz toll gemacht, da freut sich die Züchterin.
Wir haben einen Spontanbesuch dort eingelegt und Goya hat zum ersten Mal ihren Vater "Blackthorn Ireneus" (Fix) getroffen. Dabei ist eine nette Bilderstrecke entstanden:

Goya (links) & Vater Fix



Könnt ihr jetzt mal aufhören, mit diesen albernen Handbewegungen?????



Freitag, 27. März 2015

Momo (Nc Gunjana) hat heute, nach langem Warten, das Röntgenergebnis bekommen: A1 beidseitig und ED-frei. Ich freue mich sehr darüber.
Leider fehlen immer noch drei Hunde aus dem G-Wurf, die nicht geröntgt sind. Vielleicht klappt das ja auch noch....
Zu den Ergebnissen


Sonntag, 22. März 2015

Den gestrigen dritten Geburtstag des F-Wurfes habe ich nicht vergessen, aber Goya und ich waren wieder unterwegs. Also, liebe F-s: Nachträglich Herzlichen Glückwunsch und auf ein gutes und erfolgreiches Jahr 2015 :-)
Goya und Moji (Glenda) starteten gestern beim WeserCup, in der Nähe von Bremervörde. Diese Woche hatte Moji Workingtest-Premiere. Das Wetter war uns leider nicht so wohlgesonnen wie am letzten Wochenende, gelegentliche Regenschauer machten das Warten zwischendurch etwas ungemütlich.
Dieser Workingtest, gerichtet von zwei irischen und einem deutschen Richter, war wesentlich schwieriger als am Wochenende zuvor. Trotzdem konnten fast alle der 42 Teilnehmer bestehen, d.h., die Hunde und ihre Menschen waren gut vorbereitet.
Susanne und Moji hatten einen etwas unglücklichen Start, was ganz viele Punkte gekostet hat und ein sehr schwieriges letztes Dummy, das ebenfalls zur Abwertung führte. Aber wir haben beide bestanden. Goya hat mit 88 Punkten und einem "sehr gut" einen schönen 6. Platz errungen, den sie sich mit Halbschwester "Werdandi Snipe" teilt.
Frisbee hat am Sonntag in der F bestanden.
Insgesamt war es in allen Klassen ein wirklich anspruchsvoller WT. Hier geht es zu den Ergebnislisten: Wesercup
Paul (Nc Erasmus) hat gestern die Langschleppenprüfung über 1200 Meter bestanden.

Sonntag, 15. März 2015

Die Prüfungssaison "Dummy" hat begonnen!!!!! Es schwärmten an diesem Wochenende einige Nc's zur Dummyprüfung und zum Workingtest.
Samstag ging es los: Frisbee (Nc Frisbee's Fortune) startet beim traditionellen "Nordcup", ganz in der Nähe der niedersächsischen Nordseeküste, zum ersten Mal bei den Fortgeschrittenen. Nach ihrem Sieg  in der Newcomer Trophy im letzten Herbst war ein Aufstieg auch unbedingt nötig. Sonst fängt der Hund an, sich womöglich noch zu langweilen. Jedenfalls haben die beiden mit dem Prädikat "gut" abgeschlossen und somit gibt es auch kein zurück mehr in die Anfängerklasse.
Heute machte ihre Schwester Faizah (Nc Faizah) im schönen Westerwald die Dummy A-Prüfung. Und auch sie hat bestanden. Herzlichen Glückwunsch, ab jetzt geht's bergauf mit diesem ambitionierten Hund :-)Eine weitere Hündin, allerdings aus dem G-Wurf, konnte leider bei dieser DP nicht bestehen, denn sie hat am Wasser gepatzt. Der Rest war allerdings super :-) Es gibt immer ein zweites Mal.

Faiza

Nordcup 2.0: Goya war heute zum ersten Workingtest ihres Lebens. Das Hündchen, das gefühlt gerade noch in der Welpenkiste gelegen hat, wird so langsam erwachsen. Trotz der gelegentlichen Brause im Kopf. Unser Start war leider etwas verpatzt, da der Werfer nicht das Wasser, sondern fast sich selbst getroffen hat und das Dummy somit außer Sicht (für Goya) gefallen war. Aber die Entfernung war nicht sehr weit und der Hund hat ja gute Ohren. Im Tümpel war wenig Wind, weshalb sie das Dummy auch erst einmal nicht gefunden hat. Ein Rückpfiff und das Dummy war drin. Die Verleitung, die auf dem Rückweg über den Hund mit lautem Platsch ins Wasser fiel, wurde danach punktgenau abgearbeitet. 16 Punkte. Nächste Aufgabe 20, danach 18 und danach war Brause im kleinen Hundehirn, denn sie stand überm Dummy und mußte überlegen, ob sie wohl genau das bringen soll. Dies kostete sehr viele (10) Punkte und ****Achtung Ironie on****sie hatte die Wahl zwischen Im-Wald-bleiben oder die fünfte Aufgabe anständig zu absolvieren***Ironie off****. Goya hat sich für Letzteres entschieden (20 Punkte) und nun haben wir 84 von 100 Punkten ("sehr gut") und damit das Ziel völlig erreicht: die Qualifikation zur diesjährigen Newcomer Trophy im Oktober.
Da lehnen wir uns zurück und schauen aufs nächste Wochenende: dem Wesercup in Basdahl. Wird bestimmt auch wieder spannend. Ich bin völlig zufrieden, denn sie hat jedes Dummy (außer dem Ersten) auf den Punkt genau markiert und sofort geholt. Und ein kleines bißchen aufgeregt war sie anfangs schon...... kein Wunder bei dieser ungewohnten Situation mit so vielen Menschen und Hunden und überall knallt und pfeift es ;-)
Danke an Sonderleitung, Helfer, Richter und alle, die irgendetwas zum Gelingen des heutigen Tages beigetragen haben. Wetter war regenfrei, was in Norddeutschland gerne mit "gut" bezeichnet wird.
Und gewonnen hat mein Züchter und Trainer Carsten Schröder mit seiner Glenbriar Amy, für die das auch der erste WT in der A war.
Ergebnislisten Anfänger: hier gibt es einen Link zu den Ergebnissen



Dienstag, 10. März 2015


Der H-Wurf wird erwachsen, es ist nicht zu übersehen.
Zum ersten JP/R-Vorbereitungstraining trafen sich am letzten Samstag (v.l.n.r.): Holly, Hazel, Hunter und Hero in einem schönen Niederwildrevier an der Elbe. Schleppen, Markierung an Land und im Schilf, mit Schuss, sind kein Problem für die jetzt neun Monate alten Hunde.



Hazel, oben und rechts, auf der Schleppe
 Hero auf dem Rückweg von der Landmarkierung. Und unten hat er gerade sein Kaninchen nach der Schleppe abgegeben.

(Nc Half Moon) Hunter


 Holly am Wasser (links) und Holly auf dem Rückweg von der Schleppe (unten)

Hazel, war ebenfalls im Schilf erfolgreich


von vorne nach hinten: Hazel (spielt den Hasen), Hunter (macht seinem Namen alle Ehre) und Hero (muß ihn noch erproben) ;-)

Ardmuir Earl of Brookbank Die Wurfplanung steht wieder! Wir haben uns nun definitiv für Ardmuir Earl of Brookbank entschieden. Der engli...