Dienstag, 15. April 2014

23. Tag: Ultraschall. Eigentlich recht früh, aber wenn man Tierarzt ist und das Gerät gerade nicht in Gebrauch, kann man ja mal gaaanz vorsichtig den US-Kopf auf den Hundebauch halten. Und auf Anhieb wurden mehrere kleine "Half-Mooner" entdeckt :-)
Wir freuen uns auf den kommenden Wurf Ende Mai!





Montag, 7. April 2014






Cookie, am Samstag, Station 4 bei Declan Boyle, für uns die erste Aufgabe, Foto: ©: Doris Thiel



Sonntag, Veteranenklasse: Summer und ich bei unserer letzten Aufgabe: Cahill & Farrelly 
Fotos: © Annkathrin Just

Ein tolles Wochenende liegt hinter uns, wir waren zum Nuthecup 2014 in Ahrensdorf (südl. von Berlin). Cookie (Nc Dacota) gewinnt am Sonnabendnachmittag die Open mit 94/100 Pkt. (17/20/20/19/18) gegen 27 andere Hunde. Ich habe mich während der Aufgaben hin und wieder dabei ertappt, dass ich meinem kleinen schwarzen Feger hinterhergeschaut und gedacht habe: Ist das wirklich mein Hund? Wie sagte Björn hinterher: Sie hat schon so gierig geguckt. Anscheinend hat die lange Pause seit letztem August ihr ganz gut getan. Genau an dieser Stelle, allerdings auf der anderen Seite des Reviers, haben wir vor knapp acht Monaten die Open beim 5. Fläminger Mock Trial mit einem "Excellent" gewonnen und kurz darauf ging Cookie in die Babypause :-) 10 Welpen später ist sie wieder da! Das Gelände scheint ihr/ uns zu liegen, waren wir doch auch schon 2010 hier zum Anfängerfinale und haben nach 2 Tagen den 5.Platz belegt.
Aber das ist ja noch nicht alles. Wir hatten diese Mal in jeder Startklasse mindestens einen Hund, der meinen Kennel vertreten hat. Am Sonnabendvormittag hat Paul (Nc Erasmus) die F mit einem sehr guten Ergebnis, am Sonntagvormittag Frisbee (Nc Frisbee's Fortune) mit einem sg und Monty (Nc Freemont Tasco) mit einem guten Resultat bestanden. Sonntagnachmittag bin ich mit meiner Summer (Light and Shadow's Fockea), Mutter bzw. Großmutter all dieser Hunde, zum ersten Mal in der Veteranenklasse angetreten. Sie hat mit 107/120 Pkt. den zweiten Platz belegt. Ich glaube, sie hat sich sehr darüber gefreut, dass sie mal nicht nur in der Wartezone dabeiliegen, sondern aktiv werden durfte.


Sehr gefreut hat es mich auch, dass am ersten Tag, nach Ende der Veranstaltung, Declan Boyle, einer der irischen Richter, zu mir kam und mir die Aufzeichnungen in seinem Bewertungsheft zeigte: very nice bitch, good handling.
Wie gesagt, ein tolles Wochenende. Ich fahre so gerne in dieses schöne Revier, zu diesen recht übersichtlichen Workingtests, es ist immer alles sehr familiär. Und irgendwann kamen ein paar Stimmen, die sagten, die Aufgaben in allen Klassen seien sehr gewesen. Aber sie waren recht jagdnah und alleine schon die Zaunaufgabe am Samstag bei Station 1 (in der O) brachte einigen eine Null. Bei anderen Workingtests habe ich mich, angesichts der Komplexität mancher Aufgaben, hin und wieder gefragt, ob die nicht eher von einem Team als einem einzelnen Hund gelöst werden sollten. Beim Nuthecup bewerteten die drei irischen und ein deutscher Richter sehr genau die Feinheiten und die Führung der Hunde.
Vielen Dank natürlich auch an den Sonderleiter Helge Beißel und sein Team, an die vielen Helfer (davon scheint es gerade im Berliner Raum immer ausreichend zu geben), die Richter Thomas Wilk, Declan Boyle, Ronnie Farrelly und Noel Cahill. Und an das schöne Wetter, das uns an beiden Tagen begleitet hat. Ich bin am Samstagmorgen bei strömendem Regen in Hamburg losgefahren und Sonntagabend bei strömendem Regen angekommen. Hamburg eben.


http://www.nuthecup.de/



Ardmuir Earl of Brookbank Die Wurfplanung steht wieder! Wir haben uns nun definitiv für Ardmuir Earl of Brookbank entschieden. Der engli...