Mittwoch, 27. Februar 2013

SD2/ Ein neuer Gentest

Hierbei handelt es sich um disproportionierten Zwergwuchs beim Labrador Retriever, ausgelöst durch vererbte Anomalien des Knorpel- und Knochenwachstums. Es kommt zu einem frühzeitigen Stillstand des Knochenwachstums der langen Röhrenknochen, vor allem der Vorhand. Das Wachstum der Rumpflänge ist allerdings hiervon nicht beeinträchtigt.
Die Uni Bern hat anhand zahlreicher Blutproben betroffener und nichtbetroffener Hunde vor Kurzem einen Gentest dafür entwickelt. Erstaunlicherweise führten die Tests zu einer größeren Anzahl von Labradors, die zumindest Träger des Gens sind. Diese Hunde sollten also nur mit einem genetisch freien Hund verpaart werden.
Von unseren Hunden wurden Light and Shadow's Fockea (Summer), sowie ihr Nachwuchs Nc Dacota (Cookie), Nc Eluca (Luca), Nc Erasmus (Paul) und Sam (Nc Enyo-Sam) getestet und alle haben das gleiche Ergebnis: G/G (d.h., frei von disproportioniertem Zwergwuchs), bzw. N/N für Hunde, die bei Generatio getestet wurden

Uni Bern

Freitag, 15. Februar 2013

BBEe

Cookie trägt keine Anlagen für die Fellfarbe "braun", aber weiterhin das "Gelb-Gen"......

Ardmuir Earl of Brookbank Die Wurfplanung steht wieder! Wir haben uns nun definitiv für Ardmuir Earl of Brookbank entschieden. Der engli...