Freitag, 14. November 2008

Knapp daneben....

....ist auch vorbei. Beim letzten Workingtest (für uns) in diesem Jahr gab es für Summer und mich eine Null-Runde. Hier hat die Koordination zwischen ihr und mir überhaupt nicht funktioniert. Alles fing damit an, dass der Richter es ganz nett fand, die Hunde durch einen schmalen Graben mit matschigem Wasser zu schicken. WIE matschig es war konnte man sehr gut an den hellen Hunden sehen. Unsere Hunde sollten also einen Abhang hinunter, durch den Graben durch, auf der anderen Seite wieder hoch, auf ein Blind geschickt werden. Vorher fiel aber noch im 45-Grad-Winkel eine Verleitmarkierung an den zum Graben zugehörigen kleinen Teich links von uns. Dieses Dummy sollte als zweites geholt werden.
Bei dieser Aufgabe waren die Hunde entweder brilliant oder sie kamen nicht zum richtigen Dummy, es gab jede Menge Nullen.
Trotz der Null war ich mit Summer's Leistung mehr als zufrieden. Schließlich haben wir in den anderen fünf Aufgaben 95 von 100 Punkten geholt (20/19/17/0/20/19).


das Foto stammt allerdings von einem anderen Workingtest in diesem Jahr, fotografiert von Nina Reitz.

Samstag, 8. November 2008

Wer macht denn so was?????



Nicola mit Chico

Samstag morgen, ziemlich früh, wenig Verkehr auf den Straßen und dichter Nebel über den Feldern, die Außentemperatur beträgt ganze 4 Grad Celsius. Auf einem Parkplatz in der kleinen Gemeide Rausdorf (Amt Trittau/ Schleswig-Holstein) finden sich ein gutes Dutzend Menschen ein, um kurz darauf gemeinsam in das Wesenstestgelände zu fahren.
Manche möchten (noch nicht) angesprochen werden, andere sind schon munter am plaudern. Und alle haben ein Ziel: heute soll ihr Retriever seinen Wesenstest beim DRC meistern.
Drei Hunde aus meinem C-Wurf waren gemeldet. Chico, der als einziger Rüde des Tages gleich beginnen durfte, Cayenne und Coco.
Sie haben alle mit einer tollen Bewertung bestanden und es hat ihnen (und ihren Besitzern hoffentlich auch) sichtlich Spaß gemacht.


Dagmar & Cayenne

Ein Auszug aus der zusammenfassenden Wesensbeurteilung von Coco:
"Die 19 Monate alte Labradorhündin ist sehr temperamentvoll und bewegungsfreudig. Sehr stark ausgeprägt ist ihr Spieltrieb. Sie verhielt sich ausdauernd im Verfolgen von Zielen. Ihre jagdlichen Anlagen sind in ausgeprägter Form vorhanden. Die Hündin hat eine sehr gute Bindungs- und Unterordnungsbereitschaft. Gegenüber Fremdpersonen absolut freundlich und sicher. Bei der Kreisprobe und in der Rückenlage völlig sicher und unbeeindruckt. Im optischen und akustischen Bereich völlig sicher. Sie ist schußfest." (Richter: Klaus Karrenberg)

Coco


Christiane & Christian mit Coco

Ardmuir Earl of Brookbank Die Wurfplanung steht wieder! Wir haben uns nun definitiv für Ardmuir Earl of Brookbank entschieden. Der engli...